Suche
Close this search box.

artiso INNO TALK – Bedeutung von Bildung in einer KI-getriebenen Ära

Am 21. März 2024 trafen sich Innovationsbegeisterte in der Villa Lindenhof in Blaustein, um gemeinsam über die „Bedeutung von Bildung in einer KI-getriebenen Ära“ zu diskutieren.⁣

Der INNO TALK war nicht nur inspirierend, sondern auch erkenntnisreich. Er ermutigte die Teilnehmer, aktiv über die Auswirkungen von KI auf Bildung und Gesellschaft nachzudenken und sich weiterzubilden. 

Ein großer Dank an alle Redner und Teilnehmer für ihre Beiträge und den regen Austausch!⁣


Ein Abend voller Einblicke in die Zukunft der Bildung

Der Abend begann mit einer beeindruckenden musikalischen Darbietung von Noah Cauas am Saxofon und Marcus McLaren am Flügel (Bläserphilharmonie der Stadt Blaustein), die eine inspirierende Atmosphäre schufen.

Die Veranstaltung wurde mit einer Keynote von Claus Allgaier eröffnet, gefolgt von einem Referat von Prof. Dr. Jens Kolb von der Hochschule Neu-Ulm. Prof. Kolb gewährte wertvolle Einblicke in die Welt der generativen KI und prognostizierte zukünftige Veränderungen im Bildungssystem. Er betonte die Notwendigkeit, sich den Herausforderungen anzupassen und die Möglichkeiten von KI im Bildungsbereich zu nutzen, während er auch kritische Aspekte wie den möglichen Verlust von Grammatikkenntnissen durch den Einsatz von KI-Tutoren ansprach.

Zu den Höhepunkten des Abends gehörten lebendige Diskussionen über die Zukunft des Bildungswesens und die erforderlichen Anpassungen in einer von KI geprägten Welt:

  • Einblicke in zukünftige Veränderungen im Bildungssystem – wie sich Lehrinhalte und Prüfungsmethoden anpassen müssen.⁣
  • Die Bedeutung von Fähigkeiten wie analytisches Denken, Kreativität, Resilienz, Neugier und Selbstwirksamkeit in einer KI-geprägten Welt.⁣
  • Eine lebhafte Diskussionsrunde, in der die Rolle von Coaches, die Ethik im Umgang mit KI und die Gefahr von Manipulation durch Fake News erörtert wurden.⁣

Zum Vortrag:

Zukünftige Arbeitswelten: Bedeutung von Bildung in einer KI-getriebenen Ära

Wie beeinflusst Künstliche Intelligenz das Bildungswesen? 
Es wird über die erforderlichen Anpassungen in der Bildungslandschaft diskutiert und die sich wandelnden Anforderungen an Wissensarbeiter beleuchtet. Der Fokus liegt auf der Frage, ob herkömmliche Bildungskonzepte ausreichen und welche Fähigkeiten zukünftige Mitarbeiter in einer von KI-geprägten Welt benötigen. Der Vortrag regt dazu an, die Verbindung 
zwischen KI und Bildung zu verstehen und die Relevanz lebenslangen Lernens für den Erfolg in der sich wandelnden Arbeitswelt zu erkennen.

– Prof. Dr. Jens Kolb, Vizepräsident Transfer & Weiterbildung, Hochschule Neu-Ulm


KI gestaltet Lernen neu: Verstehen statt Wissen!

Welche Rolle spielen Hochschulen in diesem Wandel? Wie können Schulen, Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam diese Herausforderungen bewältigen? Wir erkennen, dass es zukünftig nicht nur um die Ansammlung von Wissen geht. Für Wissen werden die Grenzkosten durch Nutzung von KI kontinuierlich in Richtung 0 EUR gehen – und wir bei artiso erkennen damit an, dass es viel mehr in den Unternehmen eine Gemeinschaft des Verstehens bedarf und dies dann unser Zielbild für das lebenslange Lernen im Rahmen des nachhaltigen Kapitalismus an sich ist.