Suche
Close this search box.

Wir feiern 30-jähriges Firmenbestehen

Pressemitteilung März 2022

Kreativer Problemlöser für Mittelstand und DAX-Unternehmen

Artiso Solutions GmbH in Blaustein feiert 30-jähriges Firmenbestehen

 

Als Hardware-Produzent gestartet entwickelt die Artiso Solutions GmbH mit Sitz im Blausteiner Teilort Arnegg heute ausschließlich individuelle Software für mittelständische Firmen, aber auch für DAX-Unternehmen. Das Unternehmen mit aktuell 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern feiert in diesem Jahr – pandemiebedingt mit einjähriger Verzögerung – sein 30-jähriges Bestehen.

„Schwierigkeiten sind für uns eine willkommene Herausforderung. Als multikreativer Problemlöser helfen wir den Unternehmen bei der digitalen Transformation von der Ideation und Software-Entwicklung über die Vermarktung bis hin zum Betrieb von Softwareprodukten“, berichtet Geschäftsführer Volker Rath. Zu den Kunden der Firma mit einem avisierten Jahresumsatz von rund fünf Millionen Euro zählen mittelständische Unternehmen ebenso wie DAX-Unternehmen, für deren Forschungsabteilungen die Artiso Solutions GmbH innovative Software im eigenen Firmengebäude in Arnegg entwickelt. Die Fachleute bildet das stark wachsende Blausteiner Softwarehaus vielfach selbst aus und macht damit beste Erfahrungen, weil die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das familiäre Klima, den persönlichen Umgang und die offene Kommunikation schätzen. Volker Rath sieht sein Unternehmen weiter auf einem guten Kurs: „Die Auftragsbücher sind voll mit fordernden Projekten für interessante Partner“. Der Auftragseingang ist aktuell um ein Drittel höher als im gleichen Zeitraum des Jahres 2021.

Seinen Gründergeist hat Rath beibehalten. Anlässlich des 30-jährigen Bestehens fördert sein Unternehmen Innovationen und Gründer mit einem „Perfect Pitch“. Im Rahmen des firmeneigenen Wettbewerbs können sich zwölf ausgewählte Start Ups am 22. März Interessenten, Investoren und Inkubatoren aus dem Unternehmensnetzwerk vorstellen. Die Veranstaltung wird live im Internet übertragen und am Ende wird die Gemeinschaft der Teilnehmer entscheiden, wer der „Perfect Pitch“ ist, unentgeltlich gefördert wird und von Kompetenz, Innovationsgeist und Kontakten der Artiso Solutions GmbH profitiert.

Der Firmenstart vor 30 Jahren war weniger professionell begleitet. Volker Rath und Thomas Schissler meldeten am Tag der letzten Fachabitur-Prüfung im Mai 1991 ihre gemeinsame Firma an. Diese hieß zunächst RS-Tronics und fertigte Computer-Hardware. Die beiden Gründer und Jungunternehmer gingen nebenbei studieren. Der Erfolg stellte sich schnell ein. Im Laufe der Jahre verlegte sich das Unternehmen aber auf die Entwicklung von maßgeschneiderter Software für Unternehmen, was sich als „die absolut richtige Entscheidung“ herausstellte, wie Geschäftsführer Volker Rath betont. Im Jahr 1999 wurde der Softwarentwickler in „Artiso Solutions GmbH“ umbenannt. Gleichzeitig kam mit dem Ulmer Großunternehmen Uzin Utz, das 50 Prozent der Firmenanteile übernahm, ein starker Partner mit an Bord. „Wir sind aus allen Entwicklungen und Krisen der letzten Jahrzehnte gestärkt hervorgegangen“, erklärt Rath.

Die Firma, die ihre Wurzeln in der Stadt Blaustein hat, fördert aber nicht nur junge Unternehmen und Innovationen, sondern auch verschiedene Schul- und Kulturprojekte wie die Blausteiner Bläserphilharmonie. „Wir unterstützen kulturelles und soziales Engagement und investieren in Umweltprojekte, weil uns das sehr wichtig ist“, betont Geschäftsführer Volker Rath.


Die Artiso Solutions GmbH wurde im Mai 1991 von Volker Rath und Thomas Schissler unter dem Namen RS-Tronics gegründet. Konfiguriert wurde Computer-Hardware. Das Unternehmen mit Sitz im Blausteiner Ortsteil Arnegg wurde im Jahr 1999 umbenannt und heißt seitdem Artiso Solutions GmbH. Gleichzeitig übernahm die Uzin Utz AG 50 Prozent der Anteile der Firma. Die Artiso Solutions GmbH beschäftigt aktuell 62 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erwirtschaftete in 2021 einen Jahresumsatz von rund 4,4 Millionen Euro. Geschäftsführer und Firmengründer ist Volker Rath. Co-Firmengründer Thomas Schissler zog sich im Jahr 2018 aus der Firma zurück.


Volker Rath

Executive Director